Search
× Search

image

über QKO

Theme picker

Aktuelles Programm

Termin Datum: 10.02.2020 Termin exportieren
MICHAEL MITTERMEIER: „Lucky Punch“

MICHAEL MITTERMEIER: „Lucky Punch“

MO | 10.02.2020 | 20:00 Uhr

Lucky Punch, der [ˈlʌki: pʌnʧ] = englisch für glücklicher, alles entscheidender Treffer des hoffnungslos unterlegenen Kämpfers

Todes-Wuchtl, die [todəs: ˈvʊxtl] = österreichisch für lustigste Pointe auf der nach oben offenen Bist-Du-Deppat-Skala

Ring frei für den Comedykampf des Jahrhunderts! In der rechten Ecke als Herausforderer: der Komiker. In der linken Ecke der Favorit: die Absurdität des Alltags und ihre großen Brüder. Michael Mittermeier, das bayrische Karate Kid der Stand Up Comedy fightet wie man ihn kennt und liebt: Schweben wie Bruce Lee und stechen wie Biene Maja. Ein Mann, ein Mikro, keine Regeln.

Mittelmeiers einziger Verbündeter: die berüchtigte Todes-Wuchtl, eine lang vergessene, mündlich überlieferte Geheimwaffe, geschmiedet in dunklen Gewölben einer antiken austrianischen Spaß-Dynastie, gestählt auf allen Comedy-Bühnen dieser Erde. Und die Welt ist keine Tindergeburtstag! Wer schlägt wen? Es heißt Jeder gegen Jeden: Batman vs. Baywatch... Chuck Norris vs. Wonder Woman... Zwei Himmelhunde vs. Bud Spencer... Geistige Veganer vs. Verbale Metzger... live gestreamt in den asozialen Medien... Lasset die Spiele beginnen!

Das Blöde und Böse in der Welt brauchen keine Streicheleinheiten, sondern eine Pointe genau zwischen die Augen. Den LUCKY PUNCH. Klassische Stand UP Comedy. Mit Anzug und Style. Ehrlich, hart und ohne Mundschutz. Ein furioses K.O. in 120 Minuten.

Dem Oberbayer Michael Mittermeier ist eine große Besonderheit gelungen, er ist zweimaliger Prix-Pantheon-Gewinner, der Preis, der 1995 von Rita Baus ins Leben gerufen wurde. Er ist damit der erste Künstler, der diesen Preis zum zweiten Mal gewonnen hat. Mit Lucky Punch ist er mit seinem bereits 8. Live-Programm unterwegs. Für 2018 und 2019 stehen schon mehr als 70 Termine im Kalender und hinzu kommt mindestens einer für 2020, wenn er im Opernhaus Bonn aufschlägt. Da kann ja nichts mehr schief gehen für den studierten Politologe und Amerikanist, der seine Magisterarbeit über das Thema „Amerikanische Stand-up-Comedy“ geschrieben hat. 


Karten kaufen

vorheriger Artikel MATTHIAS BRANDT & JENS THOMAS: „Krankenakte Robert Schumann“
nächster Artikel DENNIS AUS HÜRTH: „Ich seh voll reich aus.“
Drucken
96

Theme picker

Back To Top